Mitmachen
Medienmitteilung

Covid-19: Es ist höchste Zeit, den Shutdown zu lockern

Es ist fast ein Jahr her, seit der erste Teil-Lockdown verfügt wurde. Die CVP – die Mitte, die FDP und die SVP Freiburg fordern heute eine genau definierte Strategie und eine rasche Lockerung der gesundheitlichen Einschränkungen, um aus der Krise zu kommen.

Medienmitteilung von CVP, FDP und SVP

Nach einem Jahr Teil-Lockdown und zeitweiligen Schliessungen hat die Schweizer Bevölkerung die Nase voll. Die Wirtschaft ist offensichtlich stark betroffen, und der daraus resultierende Anstieg der Arbeitslosenquote ist alarmierend: Im Januar waren 3,9% der erwerbstätigen Bevölkerung in Freiburg arbeitslos, im Januar 2020 waren es 2,9%. Länger andauernde Schliessungen in bestimmten Bereichen – zum Beispiel im Gastgewerbe – werden unabdingbar zu Konkursen führen und die Situation der Bürgerinnen und Bürger weiter verschlechtern.

Wiederholte Schliessungen, zahlreiche Verbote und mehrfache Einschnitte in die Freiheit eines jeden Einzelnen haben ernsthafte Auswirkungen auf die Wirtschaft und die Moral der Bevölkerung. Der Mensch kann nicht auf einen Körper und seinen biologischen Funktionen reduziert werden; Gesundheit ist zentral, und die Gesundheitspolitik kann den besorgniserregenden psychischen Zustand der Bevölkerung nicht länger ignorieren. Die dritte Welle könnte durchaus von psychischer Natur sein, vor allem für junge Menschen, die einen sehr hohen Preis für diese Situation bezahlen. Ohne Freiheit ist Solidarität nur ein hohles Wort, und in Abwägung der Interessen muss nun ein Paradigmenwechsel erfolgen.

Wir verstehen die Notwendigkeit, unsere Spitalinfrastrukturen nicht zu überlasten, aber wir stellen heute fest: Einschränkungen, selbst teilweise, sind einfach keine Option mehr für eine Bevölkerung, die am Ende ihrer Kräfte ist und keine konkrete Hoffnung hat, in ein normales Leben zurückzukehren. Unsere drei Parteien fordern daher Lockerungen ab dem 1. März 2021.

Wir müssen auf das Verantwortungsbewusstsein unserer Bevölkerung zählen können, die gerade eines der schwierigsten Jahre hinter sich hat. Wenn sich jeder Einzelne von uns verpflichtet, die im Rahmen der Lockerungen gemachten Auflagen und Massnahmen zu respektieren, haben wir die Möglichkeit, diese Pandemie zu besiegen, ohne ganze Wirtschaftszweige und eine Bevölkerung, deren seelische Belastbarkeit von Tag zu Tag schwächer wird, zu gefährden.

mehr zum Thema
Vernehmlassung
Artikel teilen
30.06.2021
Réponse de l’UDC du Canton de Fribourg relative à la consultation restreinte sur l'avant-projet de loi modifiant... mehr lesen
Referat
Artikel teilen
25.05.2021, von Markus Zosso
Die Abgeordneten der SVP-Fraktion informieren nachstehend über einige Geschäfte, welche in der Mai-Session 2021 im Grossen Rat... mehr lesen
weiterlesen
Uns unterstützen

CCP 17-3541-3
CH76 0900 0000 1700 3541 3

Kontakt

UDC – SVP Fribourg
Secrétariat cantonale
Impasse du Coqui 6
1726 Farvagny-le-Petit

E-Mail : info@udc-fr.ch

Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden