Wahlen
Medienmitteilung

Unsere Heimat feiert ihren 728. Geburtstag

728 Jahre Respekt, Loyalität und gegenseitige Hilfe. Wir möchten, dass dieser Respekt bilateral ist. Diese Haltung teilt der EU-Kommissar offenbar nicht, er empfiehlt seinem Vorsitzenden, Herrn Junker, Macht auszuüben. So verhalten sich Hegemonial- oder Kolonialmächte.

In der Schweiz ist die Demokratie noch eine gelebte Realität. Es gibt ein Parlament und einen Souverän. Die beiden müssen aufeinander abgestimmt sein. Genau auf diesem Nichtverstehen der Demokratie beruhen die Meinungsverschiedenheiten mit Europa. Unser Volk wird immer das letzte Wort haben. Wir leben die Demokratie und setzen sie um.

Ja, wir leisten Widerstand! Bereits in den alten Schweizer Chroniken äussert sich der Wille, sich zu vereinen, um Widerstand zu leisten – wie die drei Schweizer mit dem Rütlischwur. Sparsamkeit, Leistungsbereitschaft oder auch Pünktlichkeit werden als typisch schweizerische Tugenden angesehen, auch jenseits der Landesgrenzen. Und wir sind zurecht stolz auf die Schönheit unserer Schweiz.

«Angesichts der schwierigen Zeitumstände sichern sich die Leute und Gemeinden von Uri, Schwyz und Nidwalden mit allen Mitteln gegenseitig Hilfe zu gegen alle, die ihnen innerhalb wie ausserhalb ihrer Täler Gewalt oder Unrecht antun. Jede Gemeinde hilft der andern mit Rat und Tat und auf eigene Kosten bei Übergriffen gegen Personen oder Sachen innerhalb und ausserhalb der Täler und bekräftigt diese Vereinbarung eidlich in Bestätigung und Erneuerung einer älteren Übereinkunft.»

Die Botschaft des Bundesbriefs von 1291 ist auch heute noch gültig. Ohne Freiheit gibt es keine Selbstbestimmung. Aber unsere Freiheit ist kein Geschenk des Himmels. Sie muss ständig gegen die Druckversuche von aussen verteidigt werden – aber auch gegen die Druckversuche von innen.

Die Wichtigkeit des Klimathemas, das in diesem Wahljahr von den Medien hochgepusht wird, bringt die anderen Probleme nicht einfach zum Verschwinden, auch wenn die Mehrheit der Classe Politique diese Probleme zu meiden scheint. Sicherheit, gesunde Sozialversicherungen, Respekt über die Generationengrenzen hinweg: Das sind die Themen, zu denen unser Partei klare und realisierbare Lösungen anbietet.

Wir müssen unsere Werte verteidigen, stärker hervorheben, um unseren Familien, unseren Seniorinnen und Senioren und den künftigen Generationen eine Lebensqualität bieten zu können, die im Minimum gleich hoch ist wie die unsrige.

Die Parteileitung der SVP wünscht allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern einen schönen Nationalfeiertag. Mögen die Schönheiten unserer Heimat ewig zu unseren offenen Seelen sprechen.

SCHWEIZERISCHE VOLKSPARTEI DES KANTONS FREIBURG
Christophe Blaumann, Vize-Kantonspräsident

Artikel teilen
mehr zum Thema
Vernehmlassung
Artikel teilen
20.08.2019
Réponse de l’UDC du Canton de Fribourg à la consultation relative à l’avant-projet de Règlement sur la... mehr lesen
Vernehmlassung
Artikel teilen
17.08.2019
Nous nous référons à au courrier du Conseil d'Etat du 7 juin 2019 concernant le dossier mentionné... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
07.08.2019
Die Parteileitung der SVP-FR nimmt den Entscheid des Bundesgerichts zur Kenntnis, seine Rechtssprechung in Bezug auf den... mehr lesen
weiterlesen
Uns unterstützen

CCP 17-3541-3
CH76 0900 0000 1700 3541 2

Kontakt

UDC – SVP Fribourg
Secrétariat cantonale
Route d'Essert 51
1733 Treyvaux

E-Mail : info@udc-fr.ch

Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden